Indien? Nein, Sonderburg in Dänemark. Wir gehen in ein Indisches Restaurant.
Gleich hinter der Klappbrücke machen wir als drittes Schiff als Päckchen an einer französischen großen Yacht und einem dänischen Restaurantschiff fest. Das erste Mal auf der Reise auswärts Abendessen. Bereits zum 1. Gang habe ich durch das scharfe Essen gewaltig Schluckauf. Aber ich halte durch, es schmeckt! Aber das kalte Bier läuft mir durch die Kehle, als wäre es Lava. 🔥🔥🔥
Der Tag bot uns schönes Segeln über den kleinen Belt in den Fjord nach Sonderburg. Leider gab’s zum Nachmittag den einen und anderen Schauer.

Sich REGEN bringt Segen


Sonderburg


Klappbrücke Sonderburg


Liegeplatz


Jenswicki


Bombay-Restaurant

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert