Wir sind wieder in der Schlei, an Kappeln vorbei in Arnis. Ab Sonderburg sollte es eigentlich bei Wind um 3 Bft rechts rein in die Flensburger Förde. Aber von dort schäumten uns die Wellenkämme mit eher 6 als 5 entgegen. Jetzt die Genua runter, die Vock im Reff setzen und hinein kreuzen? Och, laß mal, lieber mit der gerefften Genua alleine mit Wind und Welle mit 6 und mehr Knoten Tempo am Kalk Grund-Leuchtturm vorbeiund weiter die 20 Meilen zur Schlei. Ein wenig, wie Eulen nach Athen tragen, war das mit unserem Biereinkauf gestern im Dänischen Sonderburg. Egal – das Tuborg Classic schmeckt auch in Deutschland! Eine Runde um Arnis ist schnell gelaufen, auf dem dafür sehr romantischen Rundweg.

Abendessen

Leuchtturm Kalkgrund Foto: Johann-Nikolaus Andreae https://flic.kr/p/an5pm

Tschüss Dänemark!

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert