Von der Gobun-Bucht soll es heute zur Akvaryum koyu Bucht gehen.
Zuerst jedoch machen wir bei Windstille unter Motor ein Abstecher nach Fethiye. Zwei wichtige Sachen fehlen: Brot & Bier. Wir wollen ja keine Meuterei riskieren! Levent ließ Sedat, Didi & mich von Bord zum Einkaufen, während er auf Aufforderung vom Hafenkapitän nicht einmal für die kurze Zeit am Steg liegen durfte und derweil vor der Stadt Kreise fuhr. Na ja…
Wieder an Bord hatten wir dann doch Wind zum Weitersegeln. Gegenan, also kreuzen wir mit den Segeln im ersten Reff. Ein Kap ist zu runden. Dort scheint erst der Wind einzuschlafen, also wird ausgerefft. Ohje! Keine zwei Minuten später bläst es umso stärker, also wieder Reffen! Ruck-zuck sind die Wellen höher und wir krängen ordentlich in den Böen. Alles läuft gut und wir haben unseren Spaß. Noch „um die Kurve rum“ und mit nun achterlichem Wind zum Ziel, die Bucht Akvaryum koyu. Hier gibt es ein tolles Restaurant Karacaören Restaurant
Ein sehr schön gelegene Bucht. Für ankommende Boote sind Mooringbojen vorhanden an Grundkette. Anlegehilfe und Taxiboot zum Restaurant. Sehr freundliches Familienunternehmen. Ambiente rustikal und voller interessanter Dinge, authentisch. Essen gut mit frischen Produkten aus eigenem Garten. Viel Vorspeise, Salat, frisch gebackenem Brot, Pommes Frites, Fisch, Bier & Kaffee. Pro Person 1550 tl (44€), schon teuer, das macht man nicht alle Tage. Dennoch würde ich gerne wieder kommen.

0 Kommentare

Kommentar verfassen