Heute brummte der Motor nur zum Hinausfahren aus dem Hafen und die letzten 5 Meilen vor dem Tagesziel Thiessow. Ausser der abendlichen Flaute war es heute ein toller Segeltag mit Amwindkurs bei Windstärke 4 bis 5 Beaufort und ablandig etwa 50 cm Welle. Die kurze See (Welle) könnte zwar mit ihren schnellen Schlägen gegen den Bug des Schiffes gehörig auf die Nerven gehen, hatte mir allerdings sogar Spaß gemacht. Da konnten auch einige Regengüsse nicht gegen an.

In Lohme hatte ich gestern prima geschützt übernachten können und am Morgen gab es frische Brötchen. Der Schwanenstein, ein ordentlicher Felsenbrocken, liegt gleich neben dem Hafen am Strand.

Schwanenstein bei Lohme

alte Holztreppe am Strand bei Lohme

Unterwegs an der Küste ist immer wieder beeindruckend, der Blick vom Boot zum Kaiserstuhl in den Rügener Kreidefelsen.

Kreidefelsen Rügen

Viel später, vorbei an Sassnitz und Binz, noch um die Südspitze „Perd“ herum, dann kommt Thiessow in Sicht. Ein schöner Ort im Südosten von Rügen. Hier komme ich gerne hin, bevorzugt zum Abend eines Montags oder Mittwochs. Dienstag und Donnerstag gibt es hier einen klasse Inselmarkt.

Boddenlandschaft bei Thiessow

bei Thiessow

Im Thiessower Hafen ist noch viel Platz und mit tatkräftiger Hilfe liege ich sturmfest am Kai. Geholfen hat Thomas, er liegt gleich drei Boote vorne. Ein sehr feinfühliger und liebenswerter Segler, mit dem ich dann den Sonnenuntergang mit Bier und Plaudern bis 23 Uhr feierte, merci!

Route am 11. Mai 2022

0 Kommentare

Kommentar verfassen