Ach, es ist öde! Viele Bootsfahrer kennen das Problem, wenn der Motor nicht mehr will, weil der Kraftstofffilter verstopft ist. Der Grund ist dann Schlamm aus dem Tank, der sich dort gebildet hat. Kondenswasser ist schwerer als Diesel und setzt sich am Tankboden ab und dort vermehren sich gerne Bakterien, die den Bioanteil im Kraftstoff verwerten. Dabei achte ich darauf, möglichst einen rein mineralischen Diesel zu tanken, wie z.B. die teure Sorte von Aral. Nur zwei mal hatte ich dazu keine Gelegenheit, soll es das schon gewesen sein? Oder ist die Dichtung vom Tankdeckel marode und es regnet rein? Der dreiviertel volle Tank stand ja auch wieder ein paar Wochen unbenutzt.

Dieselfilter wechseln

Wasser & Dreck im Kraftstoff

Im Juni hatte ich das schon einmal und auch letztes Jahr. Jedesmal die Filter gewechselt und Grotamar in den Tank und nun doch wieder wenig Leistung, nur noch Schleichfahrt möglich. Ergo: eine Tankreinigung wird nötig und ich arbeite das Programm ab.

Der Rest ist schnell erzählt: Rückfahrt durch die Ziegelgrabenbrücke zur Marina Neuhof, Boot angeleint und fertig.

Brücke nach Rügen

zurück in der Marina Neuhof

Herzlichen Dank fürs Reinschauen in meinem Blog, nun ist hier erst einmal Pause bis Oktober. Dann bin ich nochmals zum absegeln hier und hole Dulcibella anschließend heim.

gemischte Platte beim Sundangler

0 Kommentare

Kommentar verfassen