Eine leichte Brise von achtern, gelegentlich ganz weg oder drehend, ganz wie auf einem Bayerischen See, so war es heute auf meinem Schlag von Hiddensee nach Ralswiek auf Rügen.

der Kegel zeigt: der Motor läuft mit

Ab und zu musste der Diesel mitschieben. Dann aber, auf den letzten 5 Meilen, konnte ich meinen blauen Spinnacker hochziehen. Es lief zwar nur gemächlich mit drei Knoten dahin, dennoch hat es mir gefallen.

Spinnackern vor Ralswiek

Abends in Ralswiek, na ja – was soll ich schreiben? Mein Abendessen war das Spannendste, von dem hier zu berichten ist. Ein leeres, geschlossenes, kleines Kaff, nur die Freilichtbühne für die Störtebeker Festspiele in der Nähe des Hafens, jetzt natürlich auch tot. Kein Mensch auf den Wegen, Anfang Mai ist hier der Winter wohl noch nicht rum. Ein kleiner Spaziergang zum Sonnenuntergang war schnell beendet, rein ins Boot, Lucke zu, Bier auf, Buch her und Feierabend…

in Ralswiek

von Hiddensee nach Ralswiek

0 Kommentare

Kommentar verfassen