22:00 Uhr angekommen! Der Hafen ist rammelvoll, dennoch bekomme ich ein kleines Stück angezeigt, gerade mal ein Meter länger, als mein Boot, das ist für die anderen sowieso zu klein. Quer hinein und paßt! Beim Knüpfen der Leinen fängt es an zu regnen. Mist, das sollte doch erst morgen früh kommen.

Auf dem Weg hierher war ja erst fast zuviel Wind und Welle, dann weniger Wind aber aus der falschen Richtung, dann ab der Hälfe gar keiner mehr. Den Rest der Strecke brummte also der Diesel. Für heute ist es für größere Erkundungen der Insel zu spät und so kann ich nur einen Link einfügen: Læsø Ich bin sowieso oft recht faul dabei, meine jeweiligen Zielorte richtig zu erkunden. 

Læsø, Hafen Vestero

0 Kommentare

Kommentar verfassen