nach einem gemächlichen Vormittag in Mommark, hieß es am frühen Nachmittag „Leinen los“, um die Insel Skarø anzusteuern. Das ist nicht weit, so um die 17 Meilen, also ca. 4 Stunden. Es wurde eine wunderbar relaxte Tour! Warm, barfußtauglich, keine Wellen und 3er Wind schön von der Seite. Schöne Musik angemacht und einen Kaffee dazu, perfekt. Mein Bewegungsdrang ließ mich in der Plicht zu den Rhythmus der Musik und den Schiffsbewegungen tanzen. Möwen und andere Segler um mich herum guckten ein wenig verwundert.


Nun bin ich gleich neben dem Hafen vor Anker. Die Insel kann ich mir morgen noch ansehen, dort gibt es angeblich das beste Eis von ganz Dänemark. Es soll morgen regnen, also das Beste was man machen kann, ist irgendwo einkehren.

Jetzt läuft aber erst noch etwas:
Janis Joplin
Blues Brothers
John Lennon
Thin Lissy
etc….

0 Kommentare

Kommentar verfassen