„in zwei Meilen rechts rein, Limfjord“, das lese ich aus meiner Seekarte.

Aber es ist schon spät und ich suche mir ein schönes Plätzchen zum Ankern. Der Anker geht drei Meter tiefer und gräbt sich ein. Dulcibella liegt sicher. Windstille und keine Wellen, es paßt und kostet nichts. Der Limfjord geht durch den Norden von Dänemark bis zur Nordsee. Mal sehen, wie weit ich in ihm komme.

Signaltonne zur Einfahrt in den Limfjord

im letzten Sonnenlicht

ankern vorm Limfjord nahe dem Ort Hals

0 Kommentare

Kommentar verfassen