In der deutschen Sprache heißt der Ort Deep, jetzt auf polnisch Mrzeżyno. Auch hier erlebe ich ausgelassene Urlaubsstimmung und rechts und links die schier unendlichen, schönen Sandstände. Mein Magen freute sich auch, im Restaurant „Anna“ habe ich ihn mit einem klasse Schweinebraten mit Kartoffelklöße gefüttert. Eine große Portion zu 42 zl. das entspricht mit etwa 10 € ziemlich genau den Preis, wie bei mir zu Hause.

Die ersten 20 Meilen tuckerte ganz zu meiner Freude allein der Dieselmotor ohne Unterbrechung die Dulcibella durch das ölglatte Wasser. Dann kam langsam Wind aus NO auf und es ließ sich sehr schön Segeln.

Mrzeżyno, Polen

Das Hafenbecken hat nur wenige Plätze an der hohen Kaimauer, in die letzte freie Ecke passte das Boot genau hinein.

0 Kommentare

Kommentar verfassen